Aus AtlasBase
Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Projekt hat das Ziel, alle Atlanten des deutschen Sprachraums in Schrift und Bild wissenschaftlich fundiert zu erfassen, welche zwischen 1800 und 1955 veröffentlicht wurden. In dieser Zeit sind in keinem Kulturraum mehr Atlanten publiziert worden. Wir rechnen momentan mit ca. 10.000 verschiedenen Werken.

Wie machen Sie mit?
  1. Hilfe:Zugang beantragen
  2. Benutzerhandbuch lesen
  3. Daten eingeben
Die Erfassung

Jeder Atlas soll nach vorgegebenem Muster genau beschrieben werden. Ergänzend werden Fotos veröffentlicht. Daraus entsteht ein spezielles Profil des jeweiligen Werkes, dem eine DAC-Nummer zugeordnet wird. Diese Informationen können über die DAC-Nummer unbeschränkt als Referenz verwendet werden.

Das AtlasBase-System

Das System wird von der Kartenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin bereitgestellt und von ehrenamtlich tätigen Administratoren gepflegt.
Bei der Erfassung wird auf die Forschungen von Jürgen Espenhorst Bezug genommen. Dadurch wird eine wissenschaftlich-systematische Zuordnung einzelner Werke zu Atlasfamilien ermöglicht.

Nutzung von Atlasbase

Die Nutzung von Atlasbase ist momentan auf registrierte Benutzer beschränkt. Wer sich anmeldet, der kann seine/ihre Exemplare in diese Datenbank eingeben. Daraus kann eine private Übersicht über die jeweilige Sammlung erstellt werden.

Weitere Informationen zur Teilnahme an dem AtlasBase-Projekt und Weiterverwendung von Inhalten finden sich in den detaillierten Nutzungsbedingungen.

Veranstaltungen

Jährlich finden Ende April in der Bundesrepublik an wechselnden Orten die Internationalen Atlas-Tage statt, bei denen Eingeber und Nutzer von AtlasBase ihre Erfahrungen und Forschungsergebnisse austauschen.

Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an das AtlasBase-Team.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge